The Wedding Present – Mini (1996)

Reinhören

„Da sind dieser schnoddrig-widerspenstige Halbgesang, die beinahe zur Inkarnation des britischen Indi-Schrammelsounds zu zählenden Wirbelwindgitarren und das stets stoische, ambivalente Gesamtbild ihrer ganz eigenen Definition eines Popsongs. Egal ob mit einer schmachtenden Ballade oder mit dahingeworfener Uptempo-Melodik, die Songs von THE WEDDING PRESENT stehen immer für Zucker und Salz in unmittelbarer Folge oder, besser noch, im gleichen Moment. Auf ‚Mini‘ beschreiten sie in neun Songs und nicht einmal 27 Minuten alle Gemütszustände: catchy und kurzweilig wie eh und je, exzentrisch und von Mark E. Smith geprägt oder aber auch geradezu lieblich im Stile von STEREOLAB. Dabei widersetzen sie sich nach wie vor unprätentiös jeglicher Stil-Vereinnahmung. Wer hier nun ‚unzeitgemäß‘ mit ‚unnötig‘ gleichsetzt, dürfte diesem Album von vornherein keine Chance geben. Ein Album ohne schöne und böse Überraschungen, wie es sich vielleicht nur verkannte Koryphäen und Pioniere oder aber unbeirrte Einzelkämpfer und beste Verwandte von THE FALL leisten können.“ (Quelle: http://www.intro.de/platten/kritiken/23019623)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.