Schlagwort-Archive: Schulentwicklung

Reform der Lehrerbeschäftigung: Effizienzpotenziale eines leistungsgerechten Vergütungssystems

Eine vom Institut der deutschen Wirtschaft im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft durchgeführte Studie zur Reform der Lehrerbeschäfigung liegt als pdf im Netz vor. Diese vergleicht die Vergütung deutscher Lehrer international und zeigt Vorschläge für eine leistungsgrechte Vergütung sowie deren Implementierung z.B. durch ein Prämienmodell auf. Mehr dazu unter: http://www.iwkoeln.de/Portals/0/pdf/pressemappe/2008/Expertise%20Reform%20Lehrerbesoldung%20INSM%20(2).pdf

Endlich da

Eine wahrlich schwere Geburt mit vielen Widrigkeiten, die sich in den Weg warfen. Aber als ich gestern kurz mein Büro besuchte, lag es endlich auf dem Tisch und ich will an dieser Stelle kurz etwas Eigenwerbung machen. Der dritte Band „Qualitätssicherung an Schulen Band 3: Spezialisierungsthema Medienkompetenz“ wurde endlich veröffentlicht.

Ich darf den Klappentext zitieren, um das Buch kurz vorzustellen:

„Qualitätssicherung an Schulen ist ein Thema, welches derzeit in der öffentlichen Diskussion an bundesweiter Bedeutung gewinnt. Verschiedene Konzepte werden in den einzelnen Bundesländern erprobt und implementiert.

Das vorliegende Buch ist der dritte und abschließende Teil, welcher die Ergebnisse des Projekts „Wissenschaftliche Weiterbildung für Lehrende als Instrument der Qualitätssicherung an Schulen“ der Bund-Länder-Kommission zusammenfasst darstellt.

Hier wird das Thema (Neue) Medien und deren kompetente Nutzung aus verschiedenen Facetten schulischen Handelns beleuchtet. Der Bogen reicht von der Darstellung der Erfahrungen bei der Nutzung Neuer Medien für die Gestaltung von Weiterbildung für Lehrende über die Fragen, warum Medienkompetenz in unserer Wissensgesellschaft von Bedeutung ist, wie sich Neue Medien aus didaktischer und methodischer Perspektive sinnvoll im unterrichtlichen Handeln einsetzen lassen bis hin zu Überlegungen, welche Rolle Medien im Prozess der inneren Schulentwicklung einnehmen können. Authentische Praxisbeispiele stellen anschaulich dar, wie Lehrende an Schulen das Thema Medien und Medienkompetenz aufgreifen, um den Prozess der Qualitätssicherung voranzutreiben.

In der Aufbereitung des Themas richtet sich das Buch in erster Linie an Lehrende sowie Personengruppen, die im Prozess der Schulentwicklung involviert sind. Durch den vielfachen Bezug auf schulische Handlungsfelder soll der Transfer unterstützt werden und zur Umsetzung ermuntern. Zugleich kann das Buch aufgrund der theoretischen Fundierung als eine Hinführung in die vorgestellten Themen angesehen werden.“

An dieser Stelle nochmals dank allen Mitwirkenden. Die Autoren erhalten in den kommenden Tagen ein Belegexemplar 🙂

Cornelsen: Kontext Schule

Auf den Seiten des Cornelsen-Verlags findet sich u.a. eine Rubrik „Kontext Schule„. Hier finden sich die Unterkategorien zum „Blickpunkt Bildung“ sowie „Schule und Unterricht gestalten

Hier finden sich interessante Beiträge und Gestaltungshinweise für Lehrer. Jüngst beispielsweise wurde der Beitrag „Lehrerbewertung im Internet“  geschaltet. Aber auch andere Themen wie „Handys im Unterricht“, „Gewalt“, „Lernkompetenzen“, „Schulsponsoring“, „Binnendifferenzierung des Unterrichts“, „Leistungsbewertung“ uvm findet sich dort. Dabei werden Arbeitsblätter, Unterrichtsbeispiele, Linklisten u.a. zur Verfügung gestellt.

SEIS – Selbstevaluation in Schulen

Die Bertelsmann-Stiftung bietet auf der Seite http://www.das-macht-schule.de/ das für Schulen entwickelte Evaluationsintstrument SEIS (Selbstevaluation in Schulen) an. Dieses Instrument soll Schulleitungen und LehrerInnen helfen, „Schulentwicklungsprozesse mit Hilfe von Daten zu evaluieren und zu planen“ und „besteht aus einem international tragfähigen Qualitätsverständnis von guter Schule, aus Fragebögen zur Befragung von Schülern, Lehrern, Eltern, Ausbildern und sonstigen Mitarbeitern sowie einem vergleichenden Berichtswesen. Auf der Grundlage der Ergebnisse aus dem Schulbericht leiten die Schulen ihre Maßnahmenplanung ab und beginnen einen Qualitätsentwicklungsprozess. Schulentwicklung wird effizienter, systemischer und nachhaltiger!