Schlagwort-Archive: Medienpädagogik

5. Medienpädagogische Podcast: Handlungsorientierte Medienpädagogik

(Bildquelle: http://www.tlm.de/tlm/medienkompetenz/lehrerfortbildung_02.gif)

Im Rahmen des Seminars Medienpädagogik hat die fünfte Gruppe einen Podcast zur Handlungsorientierten Medienpädagogik erstellt, der den Abschluß des Abrisses der Geschichte der Entwicklung der Medienpädagogik bildet. Somit wurden einige Konzepte der Medienerziehung und Mediendidaktik aufbereitet und vorgestellt.

Hier zappt sich Fritzchen ohne Programmguide durch die medialen Angebote und lernt dabei so einiges 🙂

Verantwortlich für diesen abwechslungsreichen Podcast zeichnen sich Sabrina Brixius, Benjamin Klein & Sandra Zimmermann.

Der Podcast zum anhören und runterladen findet sich hinter folgendem Link:Podcast Handlungsorientierte Medienpädagogik

Für den Podcast genutzte Quellen:

  • Kron, Friedrich Wilhelm/ Sofos, Alivisos: Mediendidaktik. Neue Medien in Lehr- und Lernprozessen, München 2003.
  • Sander, Uwe/ von Gross, Friederike/ Hugger, Kai-Uwe (Hrsg.) (2008): Handbuch Medienpädagogik. VS-Verlag für Sozialwissenschaften, Seite 75-86.
  • Hüther, Jürgen/ Schorb, Bernd (Hrsg.) (2005): Grundbegriffe Medienpädagogik (4., vollst. Neu konzipierte Aufl). München: kopaed. Seite 116-127.
  • Fichtner, Jörg/ Günnel, Traudel/ Weber, Sigrid: Handlungsorientierte Medienpädagogik auf dem Prüfstand, in: Fichtner, Jörg/ Günnel, Traudel/ Weber, Sigrid (Hrsg.): Handlungsorientierte Medienpädagogik im Bürgerradio. Forschungsergebnisse eines Modellprojekts.
  • Tulodziecki, Gerhard: Handlungsorientierte Medienpädagogik (Vortrag): www.learn-line.nrw.de/angebote/digitalemedien/fachmoderation/VortragTulodzieckiText.doc (aufgerufen am 09.11.2008)

Verwendete Musik für den Podcast:

  • Wer, wie was, wieso, weshalb, warum – Sesamstraßen Thema Intro
  • Mc Gyver – Titelmusik Intro
  • Miami Vice – Titelmusik Intro
  • Pro 7 Nachrichten Intro
  • Die Simpsons Titelmusik Intro
  • Knight Rider Titelmusik Intro
  • Imperialer March – Star Wars
  • James Bond Thema 007

Zurück zur Übersicht über alle Podcasts der Veranstaltung

4. Medienpädagogischer Podcast – Bildungstechnologische Medienpädagogik

(Bildquelle: http://www.bergstadt-gymnasium.de/unterricht/images/unt_sprachlabor01.jpg)

Weiter geht’s mit den Medienpädagogischen Podcasts. Thema sind immer noch die Entwicklungslinien der Medienpädagogik. Hier ist es die bildungstechnologische Medienpädagogik.

Um sich dem Thema zu nähern, starten die Studenten Peter Schlosser, Tobias Brummer, Ansgar Reimann durch in die unendlichen Weiten des Weltalls. Kommen Sie mit auf die Reise 🙂

Hier gehts zum Podcast: Bildungstechnologische Medienpädagogik

Verwendete Literatur für den Podcast:

  • Sander, U. (2008). Handbuch der Medienpädagogik (S. 66-74). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Hüther, J. (2005). Grundbegriffe Medienpädagogik (S. 117ff). München:   Kopaed

Verwendete Musik:

  • Titel: 20th Century Fox Fanfare, Komponist: Alfred Newman
  • Titel: Star Wars Main Theme, Komponist: John Williams
  • Titel: The Imperial March, Komponist: John Williams

Zurück zur Übersicht der Podcasts

3. Medienpädagogischer Podcast: Kritisch-emanzipatorische Medienpädagogik

(Bildquelle: http://www.jff.de/images/Gestalten_mit_Medien.jpg)

Im dritten medienpädagogischen Podcast geht es um die Zeit der kritisch-emanzipatorischen Medienpädagogik, die in den 60ern des letzten Jahrhunderts immer stärker wurde.

Die Studenten Christopher Schmidt, Aaron Biel, Moritz Schneider haben sich hier, in Anschluß an die Vorlage des zweiten Podcasts, auch für ein fingiertes Radiointerview der entschieden. Es erwartet die Hörer das Gespräch „Alt gegen Neu“ aus einer Zeit, in der die Jugend unruhiger wurde. Viel Spass damit und Vorhang auf:

hier gehts zum Podcast kritisch-emanzipatorische Medienpädagogik

Verwendete Literatur

Ganguin, Sonja; Sander, Uwe (2008): Kritisch-emanzipative Mdienpädagogik. In: Sander, Uwe; von Gross, Fredericke; Hugger, Kai-Uwe (Hrsg.): Handbuch Medienpädagogik, S. 61- 65

Hüther, Jürgen; Schorb, Bernd (2005): Grundbegriffe Medienpädagogik, S. 117ff

Vollbrecht, Ralf (2001): Einführung in die Medienpädagogik, S. 46- 48

Verwendete Musik

Die Toten Hosen- Hier kommt Alex

The Offspring- The kids aren´t all right

Rod Stewart- Maggie May

Zurück zur Podcastübersicht Medienpädagogik

2. Medienpädagogischer Podcast: Bewahrpädagogik

(Bildquelle: http://medienabc.files.wordpress.com/2007/05/1769_1400_haupt.jpg)

In einem zweiten Streich stelle ich den Podcast der Studenten Alexandra Roth, Jochen Lind und Kevin Kupfer hier zur Verfügung. Er behandelt das Thema „Bewahrpädagogik“ im Seminar Medienpädagogik.

Der Podcast befindet sich zum anhören und runterladen hinter folgendem Link:bewahrpaedagogik

Viel Spass den Interessierten und danke an die Studenten!

Verwendete Literatur:

Hüther, Jürgen/ Schorb, Bernd (Hrsg.) (2005): Grundbegriffe Medienpädagogik (4., vollst. Neu konzipierte Aufl). München: kopaed. Seite 117ff.

Sander, Uwe/ von Gross, Friederike/ Hugger, Kai-Uwe (Hrsg.) (2008): Handbuch Medienpädagogik. VS-Verlag für Sozialwissenschaften, Seite 42-50.

Vollbrecht, Ralf (2001): Einführung in die Medienpädagogik. 25-35

Zur Übersicht aller Podcasts der Veranstaltung gehts hier lang: klick

1. Medienpädagogischer Podcast: Medien und Medienentwicklung

(Bildquelle: http://www.sachsen-macht-schule.de/schule/img/img_medios/leitbrosch-titel.jpg)

Der erste Beitrag des kleinen Podcastprojekts im Seminar Medienpädagogik handelt von den Medien (Definitionen) und der Medienentwicklung. Hierzu haben sich die Studenten Christian Stütze, Benedikt Epper und Paul Niczek auf den Weg gemacht, einige Informationen zusammen zu tragen. Mir hat das Hören Spass gemacht und ich hoffe, dem Besucher dieser Seite auch. Hier geht’s zum Podcast: Medien und Medienentwicklung

Verwendete Literatur für den Podcast:

Hüther, Jürgen & Schorb, Bernd (Hrsg.) (2005): Grundbegriffe Medienpädagogik (4., vollst. neu konzipierte Aufl). München: kopaed.

Moser, Heinz (2000): Einführung in die Medienpädagogik. Opladen

Sander, Uwe; von Gross, Friederike; Hugger, Kai-Uwe (Hrsg.) (2008): Handbuch Medienpädagogik. VS Verlag für Sozialwissenschaften

Zur Übersicht über alle Podcasts der Veranstaltung gehts hier lang: klick

Blogs geben Lernen wieder Sinn

Unter dem oben genannten Titel hat Lisa Rosa in der TAZ einen Artikel (15.10.08) zur Bedeutung und dem Nutzen der Web2.0 Komponenten im Lernen (in Schulen) verfasst. Neben einigen Anforderungen sind auch ein paar schöne Beispiele aus dem Schulalltag vorgestellt.

„Computer und Web 2.0 passen nicht in den alten Unterricht. Sie erzwingen ein neues, partizipatives Lernen, das nicht mehr lehrerzentriert ist.“ (weiterlesen)

Kernkompetenzen der Nutzer neuer Medien

Die Donau-Uni Krems bietet den Studienschwerpunkt MedienSpielPädagogik an. Hierzu hat Prof. Wagner in Anlehnung an eine Arbeit von Henry Jenkins (MIT) elf Kernkompetenzen in einem kurzem Comic anschaulich dargestellt, die ein Partizipant in den neuen Medien mitbringen sollte. Zum Bild hier lang: http://www.donau-uni.ac.at/imperia/md/images/department/imb/acgs/msp_poster_a3_150dpi.jpg

Didaktische Potentiale neuer Technologien

Und noch ein Podcast von Podcampus. Ich zitiere:

„Dem E-Learning nicht nur ein technisches, sondern ein didaktisches Gesicht verschaffen, die didaktischen Potentiale neuerer Technologien erforschen, erschließen und ausfüllen. Den Mut der Hochschulen, sich sich neuer Wege der Informations- und Wissensverbreitung ‘intelligent’ zu stellen und mit bildungspolitisch nüchternem Blick Kompetenzen wahrnehmen und einschätzen lernen.

Das sind vier Aspekte, die Prof. Dr. Rolf Arnold von der Technischen Universität Kaiserslautern in seinem Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion auf der EduMedia2008 vorstellte.
Ein Strauss an Themen, der auch im Nachhall quasi Post-Event zum Nachdenken lohnt.“ (http://www.podcampus.de/node/1518)

Online-Zocker sind nicht einsam

Medienkonvergenz Monitoring II

Monitoring und Langzeitauswertung der Entwicklung der Medienkonvergenz und ihrer Relevanz für Heranwachsende

Das Forschungsprojekt ist eine Weiterführung des „Medienkonvergenz Monitoring“, welches die Studien zum „Umgang Heranwachsender mit Konvergenz im Medienensemble“ des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis (München) von März 2003 bis Januar 2006 begleitete. Als nunmehr eigenständiges Projekt und mit neuer Schwerpunktsetzung auf Identitätsarbeit im konvergenten Medienensemble beobachtet das Projekt die Entwicklungen auf medientechnischer und -inhaltlicher Ebene und untersucht, wie sich Heranwachsende die konvergierenden Medienwelten aneignen. Hierfür werden regelmäßige quantitative Onlinebefragungen sowie qualitative Intensivinterviews mit Mädchen und Jungen durchgeführt und insbesondere unter der Langzeitperspektive ausgewertet.“ (http://www.uni-leipzig.de/mepaed/monitoring.html)

Mehr Informationen auf der Webseite des Projektes: http://www.medienkonvergenz-monitoring.de/

Aktuelle Ergebnisse aus der Untersuchung gibt es hier: http://www.uni-leipzig.de/mepaed/monitoring2.html