Nutzertracking dank Datenvorratsspeicherung

Malte Spitz (Mitglied im Bundesvorstand der Grünen) hat von der Telekom seine Mobilfunkdaten der letzten sechs Monate eingeklagt, welche dank Vorratsspeicherung von jedem Bundesbürger gesammelt werden. Und unsere Mobiltelefone liefern viele Infos, die gespeichert werden können. Welche, das zeigt die Zeit Online, denn Hr. Spitz hat seine Daten der Zeitschrift zur Verfügung gestellt. Inkl. Twitterbeiträge, SMS, Telefonie- und Internetnutzung. So kann man sich ein Bild machen, welche Daten so erfasst werden.

Mehr dazu im multimedialen Artikel „Verräterisches Handy“: http://www.zeit.de/datenschutz/malte-spitz-vorratsdaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.