Glenn Gould – Johann Sebastian Bach: Goldberg Variationen, BWV 988 (1982)

„Wer sich mit Bachs Klaviermusik beschäftigt wird unweigerlich auf Glenn Gould, den wohl eigensinnigsten, auf jeden Fall aber bekanntesten Bach-Interpreten stoßen. Ich finde Goulds zweite Einspielung der Goldbergvariationen wunderbar, da ich die erste allerdings nicht kenne, kann ich nicht sagen, welche „besser“ ist, falls sich das überhaupt sagen lässt. Gould schöpft hier die ganze Bandbreite von innigem, feinfühligem Spiel, wie etwa in der Aria, bis hin zu glanzvollem Virtuosentum aus, und das immer mit seinem einmaligen Anschlag, phantastischer Herausarbeitung der jeweils bedeutenden Stimmen und seiner ganz eigenen Interpretation, die Musikgeschichte schrieb. Für alle, die Bachs Klaviermusik schätzen natürlich ein absolutes Muss.“ (Quelle: http://www.amazon.de/Glenn-Gould-Bach-Goldberg-Variations/dp/B000025NYA/ref=sr_1_2/302-2294176-8192004?ie=UTF8&s=music&qid=1187511590&sr=1-2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.