Jamiroquai – A Funk Odyssey (2001)

Reinhören

Am Anfang steht das Geräusch eines startenden Raumschiffs. Jamiroquai heben ab. Und damit sie sich nicht im Musik-All verfransen, haben sie ihren Stil modifiziert. Eine Steigerung des futuristischen Retro-Funks wäre auch ohne höheren Plastikpop-Anteil nicht möglich gewesen. So setzen sie ihre Koordinaten auf altmodische Streicher, Latinsoul, Bläserpathos und 70er-Flair, während für den Acidjazz endgültig der Countdown abläuft. Jay Kay smootht dazu bisweilen wie ein moderner Bill Withers. Eine weise Entscheidung, mehr Wert auf eine sichere Reise zu legen, als am Ende wie Odysseus durch antike Chartödnis zu irren. Souverän klingt das – und irgendwie sogar beruhigend. Wie ein Trip um die Erde in einem silbernen Raumschiff, das per Autopilot durch die Stratosphäre zischt und verlässlich das programmierte Ziel ansteuert. (vs)“ (http://www.kulturnews.de/knde/index.php?id=1469&topic=platten&artist=Jamiroquai&title=A+Funk+Odyssey)

Wikipedia zu Jamiroquai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.