Googeln Personaler?

Im Rahmen studentischer Arbeiten wurde an der Universität eine Untersuchung durchgeführt, die sich mit der Frage beschäftigt, ob Personalentscheider in Unternehmen nach Mitarbeitern und – noch interessanter – potentiellen Bewerbern googeln. Die Mär vom Personaler, die die Partybilder in Sozialen Netzwerken findet, ging und geht ja gern die Runde. Auf einigen wenigen Seiten wurden die zentralen Ergebnisse dargestellt. Unter folgender Adresse kann das pdf abgerufen werden: http://media.monster.com/dege/b2b_pdf/Studien/social_media_universitaet_erfurt.pdf

Die Studie mit dem Titel: „Der Einfluss sozialer Netzwerkseiten auf den Bewerbungs- und Rekrutierungsprozess – von gläsernen Bewerbern und googelnden Personalern“ wurde unter Betreuung von Prof. Michael Giesecke, Dr. Heiner Stahl und Dr. Hannah Früh von den Studierenden der Kommunikationswissenschaft Kristine Avram, Jens Grotegut, Larissa Herber, Carolin Krause, Moritz Mönnig, Stefan Münzberg, Franziska Thiele und Hannes Tonat erstellt. Ich freu mich über solche Arbeiten, da sie doch Studienarbeiten in einen realen Bezug setzen. Ich hoffe, es hat auch den Studierenden Spaß gemacht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.