Die schlechteren Schüler werden Lehrer

Unter der o.g. etwas reißerischen Überschrift wurde auf Campus & Karriere über die Ergebnisse einer Studie zur Berufswahl von Abiturienten berichtet:

„Eine neue Studie des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung besagt, dass eher die schlechteren Abiturienten Lehrer werden, als die Schüler mit besseren Noten. Der Bildungsökonom Ludger Wößmann macht die wenigen Aufstiegsmöglichkeiten, die es im Lehramtsberuf gibt, für diese Entwicklung mitverantwortlich. (mehr…)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.