Belle & Sebastian – The Boy With The Arab Strab (1998)

Hörprobe

„Nachdem man wie so oft schon viel Gutes im Vorfeld lesen konnte, hatte ich doch sehr hohe Erwartungen an die neue Belle & Sebastian. Die erste fand ich damals kitschig und überbewertet. Also schmeiß ich „The Boy…“ drauf und zwinge mich beim dritten Song zu einem „…jaaa, viel zu kitschig und britisch…“ aber eigentlich hat sie mich schon erwischt. Das sind grandiose Pop-Arrangements, unglaublich schöne Melodien und eine perfekt abwechslungsreiche Instrumentierung. Es wird zur Zeit soviel über angebliche Beach-Boys-Nachfolger geredet, aber soviel Unsinn wie Beach-Boys-Vergleiche gibt’s doch gar nicht. Hier sind mal – zumindest was das Songwriting angeht – wirklich legitime Nachfolger am Werk. Gesanglich eher schottisch (schüchtern und an einen Schuljungen erinnernd) oder was man so darunter versteht. Textlich traurig und le-bens-echt bis zum Weinen!! Der Mann schreibt sicher noch ein Buch! (Hoffentlich!) (Übrigens werde ich mir die erste auch noch kaufen müssen.)“ (http://schallplattenmann.de/a102879-Belle-Sebastian-Boy-With-Arab-Strap.htm)

http://www.belleandsebastian.com/– Homepage von Belle & Sebastian

3 Gedanken zu „Belle & Sebastian – The Boy With The Arab Strab (1998)“

  1. das zählt unter indie rock? für mich eigentlich bislang könige des easy listening… aber in jedem fall ein hübscher tagestipp herr k.!

  2. Ja, als ich bei discogs nach dem Gengre suchte, war ich auch etwas irritert 🙂 So ists mit der Zuordnung. Rockig finde ich die Musik auch nicht wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.