Schlagwort-Archive: Sonne

Radiohead – OK Computer (1997)

Reinhören
Wer einem Sonnenaufgang die Aufmerksamkeit entgegenbringt, die diesem gebührt, wird sehen, dass er trotz seiner Alltäglichkeit nie identisch und mit ihm eine unbeschreibliche Komplexität verbunden ist. Dieser Gedanke kam mir heute beim Hören des immerhin schon 18 Jahre (!!!) gereiften Radiohead Albums „OK Computer“. Das Album verbrachte lange Zeit in einer Twilight-Zone meines Musikschranks und ich konnte mich nicht für oder dagegen entscheiden. Aber, nachdem ich mir die Zeit zum Zuhören nahm, entfaltete es mir einen unglaublichen Kosmos, den man wahrlich nicht alle Tage hören kann. Er erinnert mich an Konzeptalben von Pink Floyd, trägt die Melancholie, die sich Bright Eyes findet, hat die Kraft von Interpol und die Zuversicht von B.Fleischmann – um mal einige Assoziationen zusammen zu tragen… Es ist in der Tat ein sehr gelungenes Stück Musik, zu Recht mit dem Grammy Award for Best Alternative Music Album ausgezeichnet. Und so hat es sich nun doch in meinem Plattenschrank einen festen Platz reservieren können 🙂

PeterLicht – Vierzehn Lieder (2001)

Meine PeterLicht „Einstiegsdroge“ – eine CD voller Sonne (Shiva), voller Heiterkeit (Die transylvanische Bekannte ist da), voller Melodien (Frauen mit Meerblick), Nonsense (Lied gegen die Schwerkraft) oder Kritik (Wir sind jung und wir machen uns Sorgen über unsere Chancen auf dem Arbeitsmarkt) , Generationskonflikt (Ihr lieben 68er) und viiieeeel Spaß. Sicher auch eines der bekanntesten Stücke von PeterLicht überhaupt, dass dieses Album prägt: Sonnendeck. Insgesamt unheimlich bunt und herrlich leicht. Es macht Lust auf mehr! Übrigens: einen Ausstieg aus PeterLicht hab ich noch nicht gefunden, aber auch noch nicht gesucht 🙂

Das Fazit zum Album steht eigentlich schon auf dem Cover: Kunst ist schön – Alltag ist schöner

Portrait bei Laut.de: http://www.laut.de/wortlaut/artists/l/licht_peter/

Künstlerseite bei Motormusic: http://peterlicht.motor.de/