Schlagwort-Archive: George Orwell

HELMUT – Polymono (2013)

Reinhören

Helmut wünscht sich eigentlich, dass sein Name in Großbuchstaben geschrieben wird. Da dies aber in der Netzsprache gern als Schreien interpretiert wird, und dies Helmut gar nicht gut stehen würde, soll der Verweis darauf genügen 🙂 Statt dessen sein auf die angenehm fragile Musik verwiesen, die gerade durch ihre Unaufdringlichkeit positiv auffällt. Luftige Gitarrenriffs treffen auf blubbernd Drumcomputer die von einem beruhigenden Singsprech begleitet werden. Und so passt und beschreibt der Titel des Albums auch irgendwie den Stil: Es ist Polymono. Vielschichtig in seiner Einfachheit, Reduziert auf Komplexes. Assoziationen an The Notwist & Co. kommen bei mir auf, ohne das Gefühl eines Plagiats mitzubringen, wobei Adrian Schull, der Kopf von Helmut, Referenzen wie George Orwell, Four Tet und Calvin & Hobbes als Inspirationen aufführt. Zitty, das Kölner Stadtmagazin, greift bei der Katalogisierung von Helmut in die Vollen, wenn es schreibt: „Hätten Radiohead und The xx ein gemeinsames Kind, es wäre wohl der geheimnisvolle Wahl-Neuköllner, der sich den seltsamen Namen Helmut gegeben hat“ (Quelle). Klingt doch hoffnungsvoll 🙂