Schlagwort-Archive: e-teaching

e-teaching.org als E-Book

…und weil es so schön und bequem mit den E-Books ist, gibts gleich noch einen Tipp: Das e-teaching Portal bietet seine Inhalte nun auch kostenfrei als E-Book an. Somit kann man mit entsprechenden Lesegeräten wunderbar offline in den Texten schmökern, seine Notizen machen und und und. Angeboten wird das E-Book im verbreiteten ePub-Format, so dass die über 2500 Inhaltsseiten sehr gut auf den meisten Geräten dargestellt werden können. Feine Sache! Mehr Informationen zum Service sowie zum Download: http://www.e-teaching.org/materialien/ebook/index_html

Special: E-Learning Werkzeuge

Das Portal e-teaching.org startete jüngst mit einem neuen Themenspecial „Tools, Tools, Tools ….?!“ Von November 2011 bis Februar 2012 werden hier Beiträge zu neuen Werkzeugen zur Gestaltung und Umsetzung von E-Learning Vorhaben vorgestellt.

Folgende Themen werden in den kommenden Wochen besprochen:

 

  • 07.11.11: E-Teaching: Technikgetrieben oder didaktikorientiert? Podiumsdiskussion mit Dr. Martin Ebner (TU Graz), Luka Peters, M.A. (Universität Osnabrück) und Professor Reinhard Keil (Universität Paderborn).
  • 21.11.11: Open Source Software: Wer profitiert vom freien Code? Expertenchat mit Florian Gnägi (frentix GmbH)
  • 05.12.11: Erstellung elektronischer Bücher – das Beispiel ABC-Manager der TU Graz, Schulung von Walther Nagler (TU Graz)
  • 09.01.12: Audioboo – ein Audiowerkzeug für den Unterricht. Schulung mit Torsten Larbig (Frankfurt)
  • 16.01.12: PowerPoint ade: Präsentationen mit Prezi mal anders.Schulung mit Markus Schmidt (Institut für Wissensmedien)

Ein Blick lohnt sich also unter: http://www.e-teaching.org/specials/toolstoolstools

Fachspezifische Perspektiven beim E-Teaching

Das Informationsportal e-teaching.org startete am 6. Juni des Themenspecial „E-Teaching fachspezifische Perspektiven„. Es wird der Frage nachgegangen, inwieweit E-Teaching und damit auch E-Learning fachspezifische Ausprägungen in sich trägt. Eignen sich gewissen Fächer oder Themen besser als andere, via digitaler Medien gelehrt und gelernt zu werden? Wie können die digitealen Medien gezielt in den einzelnen Fachdisziplinen eingesetzt werden? Hierzu können eine (steigende) Zahl von kostenfreien Beiträgen und Online-Veranstaltungen besucht werden, um sich über das Thema zu informieren oder mitzudiskutieren. Ab 20.6. starten die Community-Events: „E-Learning und Fachkulturen“ (20.6.), „Fremdsprachendidaktik und Lerntechnologien“ (29.6.), „Dreimal Mathe-Online“ (4.7.), „Geschichte 2.0: (Wie) Verändern die digitalen Medien das Geschichtsstudium?“ (11.7.) und „Fallstudien erstellen mit CaSim – nicht nur für Juristen“ (18.7.)

Es befinden sich bereits Beiträge zum E-Learning im Sport, der Theologie und Mathematik sowie eine Onlineumfrage u.v.m. auf der Webseite. Es kann also gestöbert werden.