Schlagwort-Archive: E-Learning

Trendstudie Fernstudium 2014

Holger Sommerfeld und Philipp Höllermann von der Internationalen Hochschule Bad Honnef veröffentlichten jüngst die Trendstudie Fernstudium 2014. Die Studie gibt einen guten und kompakten Überblick über die Entwicklung des Fernstudiums in Deutschland. Sie gibt Auskunft über

  • die Teilnehmerstruktur der Fernstudierenden
  • Motive, die zur Aufnahme eines Fernstudiums führen
  • die Wege der Informationsbeschaffung der Teilnehmenden an Fernstudienangeboten sowie die Gründe, die zur Auswahl des entsprechenden Angebots geführt haben
  • die Einschätzung der Fernstudierenden bzgl. der administrativen und fachlichen Betreuung während des Studiums
  • bevorzugte und weniger bevorzugte Lehrformate und Lernmittel aus Perspektive der befragten Fernstudierenden
  • Zeitmanagement
  • Unterstützung durch Arbeitgeber sowie
  • die Rentabilität des Fernstudiums für die Studierenden.

Man kann mit Fug und Recht sagen, dass das Fernstudium weiter boomt. Dabei kommt vor allem neuen Lehrformaten (z.B. social learning), Lernmedien (z.B. digitale Skripte) und Organisationsstrukturen (Online Campus) eine wachsende Bedeutung zu. Interessant ist auch der Vergleich zu den Daten der Erhebung aus 2011, die einige Trends aufzeigen. So verliert z.B. in der aktuellen Erhebung das Thema Gamifikation an Bedeutung.

Link zur Studie: http://www.trendstudie-fernstudium.de/wp-content/uploads/2014/10/Trendstudie-Fernstudium-2014-LQ.pdf

E-Learning-Tag Rheinland-Pfalz

Ein Hinweis für Kurzentschlossene. Am 20. Mai findet der E-Learning-Tag Rheinland-Pfalz statt. Ausgerichtet wird er an der Universität Mainz. Es stehen interessante Themen und spannende Referenten in Aussicht. So werden am Vormittag Vorträge zu folgenden Themen gehalten

  • „Independent Learning“ Prof. Dr. Rolf Arnold
  • „Medienintegration in Hochschule und Schule“ Prof. Dr. Stefan Aufenanger
  • „MOOCs: Chancen und Herausforderungen für Hochschulen“ Claudia Bremer
  • „Open Educational Resources“  Dr. Dominic Orr

Im Nachmittagsprogramm laden vier Workshops zu Vertiefungsthemen ein (genauere Hinweise bei Klick auf das jeweilige Thema):

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.elearningtag-rlp.de/

10 Tipps für erfolgreiches E-Learning

Wie war das nochmal mit dem Lernen? Eine black-box? Undruchsichtig und kaum durch Lehre zu erreichen? Vielleicht. Deshalb sind die Verlockungen groß, Ratgebern im Kochbuchstyle Aufmerksamkeit zu schenken. Schließlich besteht ja die Möglichkeit, doch noch was über das Lernen zu lernen. Schnell, effektiv, effizient, prägnant… Und so bietet Katie Lepi auf der Seite http://www.edudemic.com 10 Tipps zur Gestaltung von E-Learning, wie z.B., einen Kurs mit einem „Knall“ beginnen zu lassen, Lernziele von Anfang an zu kommunizieren, klare Instruktionen zu geben, Ablenkungen zu minimieren, Usabilityanforderungen zu befolgen usw. Schön, eine 10 Punkte Liste zur Hand zu haben und die Hinweise sind sicher nicht verkehrt. Nur leider greifen diese zu kurz. Wie organisieren ich Kooperation und Kollaboration? Wie und welche ich Medien setze ein? Welche Aufgaben führen zum Lernerfolg? Welche Methoden eignen sich? Es bleibt also weiterhin komplexer mit dem Lernen und bedarf wohl mehr als eines 10 Punkte Plans. Wenn es doch nur so einfach wäre…

Eine schöne Grafik liefert die Autorin mit den wichtigsten Infos. Witzigerweise fiel mir beim Betrachten auf, dass einige der Forderungen zur erfolgreichen Gestaltung von E-Learning in der Grafik selbst keine Berücksichtigung fanden 🙂

Bildquelle: http://www.edudemic.com/wp-content/uploads/2014/01/The-Chain-of-Successful-eLearning-Infographic.jpg

MOOC Production Fellowship

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat in Kooperation mit iversity einen Wettbewerb ausgelobt, der auf die Entwicklung von MOOCs abzielt.  MOOC steht für Massive Open Online Course, womit meist kostenlose und allen frei zugängliche Onlineveranstaltungen bezeichnet und auch von sehr vielen Teilnehmern besucht werden. Ausführlichere Informationen dazu finden sich u.a. bei einem Video von iversity (http://youtu.be/b_N_NHbC80E), eine kritische Auseinandersetzung bieten die Präsentationen von Rolf Schulmeister (http://lecture2go.uni-hamburg.de/konferenzen/-/k/14447) und Claudia Bremer & Joachim Wedekind (http://lecture2go.uni-hamburg.de/konferenzen/-/k/14441), die auf der Campus Innovation in Hamburg berichteten.

Wie dem auch sei, MOOCs sind derzeit hoch aktuell und im besagten Wettbewerb konnten Einrichtungen Ideen und Konzepte für ein MOOC einreichen. Zehn der eingereichten Vorhaben werden mit 25.000 Euro prämiert um das MOOC umzusetzen. Die MOOCs werden auf der Plattform von iversity kostenfrei angeboten und können von allen Interessenten besucht werden. Welche Ideen und Konzepte einen Zuschlag erhalten, bestimmt die Öffentlichkeit durch ein Abstimmungsverfahren. Hierfür wurden alle eingereichten Beiträge auf einer Webseite veröffentlicht und können angesehen werden (https://moocfellowship.org/submissions).

Nicht ganz unparteiisch anbei das MOOC Konzept des Distance and Independent Study Center der TU Kaiserslautern zum Thema „Nachhaltige Entwicklung“ (zum Abstimmen den folgenden Link nutzen: https://moocfellowship.org/submissions/nachhaltige-entwicklung). Jetzt heißt es nur noch abstimmen und Daumen drücken.

e-Learning Markt wächst

Das Institut für Medien- und Kompetenzforschung (Essen/Berlin) hat Ende letzten Jahres das fünfte „MMB E-Learning-
Wirtschaftsranking“ vorgelegt, das zeigt, dass die deutschen e-Learning Anbieter 2011 einen deutlichen Umsatzschub erfahren haben. So konnte im Vergleich zu 2010 ein Umsatzwachstum von 21,9% erreicht werden und belief sich 2011 bei den vom mmb geschätzten ca. 250 e-Learning Dienstleistern auf etwa 500 Mio. Euro. Nach den Berechnungen waren über 5000 festangestellte und ca. 2500 Freiberufler für die Dienstleister in diesem Segment tätig, was einem Personalzuwachs von ca. 9-12% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Hauptgeschäftsfelder liegen in der Contenterstellung (34,7%) und Verkauf/Vermietung von e-Learning Tools (21,8%) sowie dem Anbieten von e-Learning Kursen und Inhalten. Dabei zeigt sich, dass über 80% der verkauften Angebote maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen sind. Auch geht der Trend weg von „Full Service Angeboten“ hin zu Spezialangeboten (Stichworte: „Modulare Skalierbarkeit“, „Cloud Learning“, „Barrierefreiheit“ „Fast Prototyping“). (Die Ergebnisse beruhen auf Angaben von 34 befragten Unternehmen aus diesem Wirtschaftssegment, welche für die Hochrechnung dienten.)

Mehr Informationen zum MMB E-Learning Ranking finden sich unter der Webadresse: http://www.mmb-institut.de/monitore/branchenmonitor.html

Themenspezial auf e-teaching.org: E-Legal? Rechtsfragen im E-Learning

Auf der Webseite von e-teaching.org wird aktuell noch bis Februar das Themenspezial „E-Legal? Rechtsfragen im E-Learning“ diskutiert. Ein sicher interessantes und für Lehrende bedeutsames Thema, da häufig wenig Klarheit herrscht, in welchen Kontexten welche Inhalte wie genutzt werden können. Das Themenspezial beschäftigt sich daher mit Fragen des Urheberrechts, Datenschutzes oder Lizensierung im Bereich eLearning.

Bisher finden sich zu folgenden Themen entsprechende Beiträge auf der Seite von e-teaching.org, bzw. werden in Kürze zur Verfügung gestellt:

Mehr Informationen unter http://www.e-teaching.org/specials/e-legal_rechtsfragen_im_e-learning

 

E-Learning Tag Rheinland-Pfalz

Das Lehren und Lernen mit digitalen Medien gewinnt zunehmend an Bedeutung, findet immer stärkere und selbstverständlichere Anwendung und Akzeptanz. Der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz als einer der Akteure, die E-Learning in Hochschulen unterstützen richtet in Kooperation mit der Universität Trier am 10.5.12 den nächsten E-Learning Tag in Rheinland-Pfalz aus. Die Keynotes sprechen Gabi Reimann zum Thema: „Die Rolle der Vermittlung in einer vernetzten und mobilen Bildungswelt“ sowie Stefan Aufenanger zum Thema: „Humboldts virtuelle Erben – Zur Zukunft von E-Learning in Hochschulen“

Am Nachmittag sind darüber hinaus Workshops zu den Feldern „Vernetzung“, „E-Kompetenzen“, „Mobile Hochschule“ und „E-Assessment“ geplant.

Interessierte finden unter der Adresse http://www.elearningtag-rlp.de/ weitere Informationen sowie die Möglichkeit der Anmeldung.