Schlagwort-Archive: Bildung

Handbuch E-Learning. Lehren und Lernen mit digitalen Medien

Ach, was ein schönes Gefühl. Vielleicht so wie die Geburt eines Kindes? Nach mehrjähriger Arbeit freu ich mich (und bin auch stolz), dass das „Handbuch E-Learning: Lehren und Lernen mit digitalen Medien“ im September beim Bertelsmann-Verlag in den Handel kommt. Es war für uns Autoren (Patricia Arnold, Anne Thillosen, Gerhard Zimmer und mich) ein gutes Stück Arbeit. Dank der rasanten Entwicklungen der neuen Technologien (Stichwort Web2.0), aber auch der Diskussionen und Erkenntnisse um den Einsatz dieser in Lehr-Lern-Arrangements uvm. mussten die vorhandenen Beiträge des ersten Handbuchs (2005) komplett überarbeitet werden und um neue Kapitel ergänzt. So ist es auch trotz aller Bemühungen und mit Blick auf das Wesentliche etwas umfangreicher geworden…

Ich hoffe, es findet guten Anklang in der Community und ermutigt zum (sinnvollen) Einsatz und der Nutzung neuer Lehr- und Lernformen…

  • Aus dem Inhaltsverzeichnis:

1 Ziele und Struktur des Handbuchs
2 Bildung mit E-Learning
3 Virtueller Bildungsraum
4 Didaktische Konzeption
5 Bildungsressourcen
6 Kompetenzen für Lehren und Lernen
7 Lernerfolg prüfen
8 Qualitätsmanagement
9 Evaluation
10 Standardisierung
11 Rechtsgrundlagen
12 Nachhaltigkeit

Verlagsbeschreibung

Die rasante Entwicklung des Web 2.0 ermöglicht viele neue Konzepte des computer- und internetgestützten Lehrens und Lernens. Das Handbuch richtet sich an Bildungsinstitutionen, die Lernangebote mit digitalen Medien entwickeln und anbieten möchten. Bildungsforscher erhalten einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Entwicklung des virtuellen Lehrens und Lernens.
Der Band erklärt E-Learning und führt durch die bisherige Entwicklung virtueller Lehr- und Lernkulturen und zeigt Perspektiven. Die technische Gestaltung von Bildungsräumen, die didaktische Gestaltung der Bildungsressourcen, die Entwicklung der medialen Kompetenzen und die Prüfung der erreichten Lernerfolge sind die Schwerpunkte des Buches. Ausführlich behandelt werden auch Evaluation, Qualitätsmanagement, Standardisierungen, Rechtsgrundlagen und Nachhaltigkeit von virtuellen Bildungsangeboten. (http://www.wbv.de/publikationenshop/themenbereiche/erwachsenenbildung/shop/detail/subtitle/_/0/1/listview///category/161.html)

Edutags – Das Web2.0 erobert den Deutschen Bildungsserver

Der Deutsche Bildungsserver als Wegweiser im Internet für das deutsche Bildungswesen bietet eine neue Funktion an: Edutags. Die Edutags sollen es ermöglichen, dass alle pädagogisch Tätigen und Interessierten Internetressourcen, die für den Einsatz in pädagogischen Handlungsfeldern im weitesten Sinne geeignet sind, mit Schlagworten (Tags) versehen und diese einer virtuellen Gemeinschaft mitteilen können. Die getaggten Internetressourcen werden auf dem Server http://www.edutags.de gesammelt und stehen anschließend auf Wunsch allen Nutzern zur Verfügung. Diese können weitere Quellen hinzufügen und – wenn ich mich nicht irre – auch Kommentare zu den getaggten Quellen hinterlassen. Ein ganz sinniger Dienst, der die Kraft der Menge der im Netz nach Informationen Suchenden vereint und bündelt. Eine kostenfreie Registrierung ist vorher jedoch notwendig. Die Funktionsweise, zugegebenermaßen relativ einfach in der Anwendung, wird in einigen Videotutorien erklärt.

FIS Bildung Literaturdatenbank (fast?) online

Nach einer Pressemeldung des Deutschen Instituts für Bildungsforschung und Bildungsinstitution (DIPF) ist die Literaturdatenbank FIS Bildung ab jetzt kostenfrei im Internet erreichbar. Diese Datenbank enthält 700.000 Literaturnachweise zu allen Bereichen des Bildungswesens. „Die FIS Bildung Literaturdatenbank ist eng mit dem Dokumentenserver pedocs und dem Deutschen Bildungsserver (DBS) vernetzt. Das eröffnet komfortable Suchmöglichkeiten nach Publikationen und Internetquellen. Kostenfrei im Netz vorhandene Dokumente können sofort abgerufen werden.
Die vom DIPF betriebene Online-Plattform pedocs sammelt Veröffentlichungen der Bildungsforschung und der Erziehungswissenschaft, die nach Absprache von den Verlagen freigegeben wurden. Der Deutsche Bildungsserver ist der zentrale Wegweiser zu Bildungsinformationen im Netz.“ (http://www.dipf.de/de/dipf-aktuell/presseinformationen/aktuelle-presseinformationen#FIS_free)

Das ist an sich eine schöne Sache, nur leider ist bei mir heute der Server nicht erreichbar gewesen. Ich hoffe, dass das Problem schnell behoben wird.

Hier gehts (eigentlich) zur Datenbank: http://www.fachportal-paedagogik.de/fis_bildung/fis_form.html

Deutschland verschenkt enormes Wachstum durch schlechte Bildung

Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung zeigt auf, dass Deutschland in den kommenden 80 Jahren 2,8 Billionen Euro aufgrund unzureichender Bildung und damit fehlendem Wachstumspotentials verschenkt. Die Studie wurde vom ifo-Institut für Wirtschaftsforschung im Auftrrag der Bertelsmann-Stiftung durchgeführt und liegt auf den Seiten der Bertelsmann-Stiftung zum download bereit. Neben der Studie stehen Reformvorschläge und ausgewählte Grafiken zur Verfügung. Mehr unter http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-CF16F2F8-40C2267E/bst/hs.xsl/nachrichten_98704.htm

10. Medienpädagogischer Podcast: Bildung durch Computer?

(Bildquelle: http://www.manager-magazin.de)

EIn ziemlich theoretisches Thema wurde im letzten Seminar Medienpädagogik angesprochen: Bildung durch Computer? Der dazu von den Studierenden Martin Bohr, Uwe Joas und Patrick Müller gestaltete Podcast nähert sich dem Thema erst theoretisch, bevor es dann der Blick in eine fast alltägliche Familie gelenkt wird, die die Problematik eher von der praktischen Seite sieht. Sohn, Mutter, Vater und Opa im kritischen Gespräch zum Thema. Herzlichen Dank auch hier an die Gestalter für diesen nicht nur sehr unterhaltsamen Beitrag.

Interessierte finden den Podcast unter folgendem Link: Podcast Bildung durch Computer

Quellenangaben:

Hüther, Jürgen & Schorb, Bernd (Hrsg.) (2005): Grundbegriffe Medienpädagogik (4., vollst. neu konzipierte Aufl). München: kopaed.

Sander, Uwe; von Gross, Friederike; Hugger, Kai-Uwe (Hrsg.) (2008): Handbuch Medienpädagogik. VS Verlag für Sozialwissenschaften

Kaiser, Arnim; Kaiser Ruth (2005): Studienbuch Pädagogik. Grund- und Prüfungswissen (10., überarbeitete Auflage)

Soundeffekte:

Microsoft Windows XP Home Edition

Zurück zu Übersicht der medienpädagogischen Podcasts