Phillip Boa And The Voodooclub – Hispañola (1990, remastered 2006)

Hörprobe „Toni Visconti meets Boa. Keine Frage, dass bei der auf „Hispanola“ intensivierten Kollaboration des Star-Produzenten (T. Rex, David Bowie) mit dem großen Egomanen ein Meisterwerk herauskommen musste. Zwar haben nur wenige der Songs das Zeug zum Ohrwurm, die aber haben es in sich: „This Is Michael“, „I Don’t Need Your Summer“ und „Ernest Statue“ … Phillip Boa And The Voodooclub – Hispañola (1990, remastered 2006) weiterlesen

Phillip Boa And The Voodooclub – Boaphenia (1993, remastered 2011)

Hörprobe „‚Love On Sale‘ wirkt wie ein Fortsetzungsroman von Container Love. Und Boa wie ‚der Bowie der Gegenwart‘, lobt dessen Ex-Produzent Tony Visconti. Kontinuität ist das eine, Konsequenz das andere. Die treibt der Dortmunder auf die Spitze. In der überbordenden Fülle der Stil- und Spielelemente, von Kindergarten-Pop über technologische Kapriolen bis zu Kitschelementen und Grunge-Gitarren, … Phillip Boa And The Voodooclub – Boaphenia (1993, remastered 2011) weiterlesen

Phillip Boa And The Voodooclub – Diamonds Fall (2009)

Reinhören „Lord Have Mercy With The 1-Eyed! Mit der Durchschlagskraft eines Morrissey-Songtitels empfängt uns Phillip Boa in guter Tradition exakt zwei Jahre nach dem Vorgängerwerk. So mechanisch die Veröffentlichungszeiträume, so vielgestaltig die Songideen Boas. Ob er selbst der um Gnade winselnde Einäugige ist, lässt er wie gewohnt offen. Aus kreativer Sicht ist dies eher unwahrscheinlich. … Phillip Boa And The Voodooclub – Diamonds Fall (2009) weiterlesen

Phillip Boa And The Voodooclub – She (1996)

Reinhören „Mal ehrlich: Stinkt er uns allen nicht spätestens seit „Hair“, der Phil „Avantgarde“ Boa? Da hat er zwei wirklich innovative und geniale Alben aufgenommen („Aristocracie“ und „Copperfield“; der ersten, „Phillister“, fehlte noch der letzte Schuß Reife), um danach die gerade hippen Stilarten, verbunden mit dem boaschen Getrashe, Album für Album totzureiten. Das ging so … Phillip Boa And The Voodooclub – She (1996) weiterlesen

Phillip Boa And The Voodooclub – My Private War (2000)

Reinhören „Boa is back! Und das in einer lange nicht von ihm gehörten Höchstform. Offensichtlich hat ihm sein „private war“ ganz gut getan. Ruhig und abgeklärt wirkt es, wenn die Songs, getragen von seiner tiefen Stimme, aus den Boxen strömen. Beinahe ein bisschen altersweise möchte man meinen; im positiven Sinne. „My Private War“ ist das … Phillip Boa And The Voodooclub – My Private War (2000) weiterlesen

Phillip Boa And The Voodooclub – Johnny The Liar (1993)

„Viele halten ihn immer noch für einen insider und Querkopf. Ein Querkopf ist Phillip Boa in all den Jahren sicherlich geblieben, aus dem Insider wurde allerdings der populärste deutsche Avantgarde-Musiker (…) Mit seiner aktuellen LP „Boaphenia“ ist Phillip Boa erneut so eine Ausnahme gelungen. (…) Nun erscheint die zweite Single: „Johnny the liar“ – eine … Phillip Boa And The Voodooclub – Johnny The Liar (1993) weiterlesen

Phillip Boa – Lord Garbage (1998)

Reinhören „Der Voodoo-Club ist tot, es lebe Boa! Phillip Boa, Fürst der Finsternis, trug in früheren Zeiten den Titel „Arschloch der Nation“ wie ein Ehrenabzeichen. Mit seiner Lebensgefährtin Pia Lund produzierten Boa und der Voodoo-Club Alben voll großartiger Düsternis und Live-Shows voll alkoholgeschwängerter Egozentrik. Doch Mitte der 90er zog Boa einen Schlußstrich und sich selbst … Phillip Boa – Lord Garbage (1998) weiterlesen

Phillip Boa & The Voodooclub – C 90 (2003)

Reinhören „Es ist Phillip Boas dreizehntes Album. Ein verdammt gutes Album. Gibt einem ein gutes Gefühl. Gleich beim Aufwachen. So schön das Helle und Dunkle mischend, ohne es dabei zu verwischen. “C 90” fordert nicht zu viel und nicht zu wenig von einem, nimmt einen spielerisch mit in eine nebelverhangene eigene Welt. Groovig, melodiös, ja, … Phillip Boa & The Voodooclub – C 90 (2003) weiterlesen

Phillip Boa & The Voodooclub – Decadence & Isolation (2005)

Reinhören „“Making noise since 85“ – zwanzig Jahre Krach. Auch für Phillip Boa Zeit, um Revue passieren zu lassen. Sein Voodooclub lärmt spätestens seit der Wiederkehr von Pia Lund wieder auf Hochtouren, mit Moses Schneider sitzt ein weiterer Rückkehrer am Donnerbalken, und zur Feier des Tages hat Boas alter Kumpel Tim Renner ihn zu seinem … Phillip Boa & The Voodooclub – Decadence & Isolation (2005) weiterlesen

Phillip Boa & The Voodooclub – Live! Exile On Valetta Street (1991)

Reinhören „“Live gewinnen die Songs an Energie und Ausdruck. Zudem sind die meisten Boa-Kompositionen relativ komplex, so dass man von tausendfachen Zuschauerchören, die debil mitgröhlen, weitgehend verschont bleibt. Zudem eine gute Mischung aus dubiosen Frühwerken und Songs, die Hits hätten werden können, wenn die Welt nicht so gemein wäre.“ (http://www.philipboa.de/release/album/liveexileonvallettastreet.html) „Genau sechs Wochen vor dem … Phillip Boa & The Voodooclub – Live! Exile On Valetta Street (1991) weiterlesen