St. Germain – Boulevard (1995)

Mit Boulevard hat Ludovic Navarre (aka St. Germain) einen ziemlichen Kracher hingelegt und in der Mitte der 90er Jazz in neuen Spielarten ausgelotet. Die Verbindung mit Elementen elektronischer Musik, dem Beat des House und Dub erregte so viel Aufmerksamkeit, dass für das Nachfolgewerk sogar das legendäre Label Blue Note anklopfte! Das Album wurde als jazzigste … St. Germain – Boulevard (1995) weiterlesen

Talk Talk – The Colour Of Spring (1986)

Heute morgen ein wenig mit dem Töchterchen auf dem Balkon gewühlt. Wir haben Blumen gepflanzt und können nun beobachten, wie sie (hoffentlich) wachsen und gedeihen. Dazu lief die herrlich unaufgeregte Musik von Talk Talk, ihrem zweiten und bestverkauftesten Album, dass zugleich einen leichten Stilbruch zum Erfolgs- und Erstlingswerk bildete, aber nicht weniger gut ist (und … Talk Talk – The Colour Of Spring (1986) weiterlesen

Saalschutz – Macht’s Möglich (2006)

Saalschutz haben ja kein Problem mit Größenwahn, was sie sympathisch macht. Die (berechtigte?) Frage, wer die beste Band des Universums sei – Radiohead oder Saalschutz – entscheiden Saalschutz für sich. In gewohnter Ravepunkmanier spaßen sie sich durch ihr Universum und versuchen, über ihre Stereotiefensuggestion jede_n für sich zu gewinnen: „Ich will Saalschutz, den ganzen Tag … Saalschutz – Macht’s Möglich (2006) weiterlesen

The Books – Thought For Foods (2002)

Das erste Studioalbum des Duos The Books um Nick Zammuto (Gitarre) und Paul de Jong (Cello). Es beinhaltet eigentlich alles, was auch die Nachfolger so wunderbar in sich vereinen.  Samples aus allen denkbaren Bereichen des Hör- und Unhörbaren, gepaart mit zahlreichen Instrumentarium. Das alles gegossen in Sounds, die sich wenig um klassische Strukturen kümmern, den … The Books – Thought For Foods (2002) weiterlesen

Rhythm & Sound w/ Tikiman – Showcase (1998)

Wieder eines der Alben, die wie „Silvester im CD Regal“ liegen. Einmal im Jahr kommen sie zum Vorschein und überraschen dann mit ihrer je eigenen Art. Bei Showcase ist es nicht wirklich ein Feuerwerk – da es sich hier um Minimal-Electro-Hyper-Dub handelt. Viel mehr ist es der dumpfe Donner, den man aus einiger Entfernung bei … Rhythm & Sound w/ Tikiman – Showcase (1998) weiterlesen

Pink Floyd – Wish You Were Here (1975)

Muss man über dieses Album wirklich noch Worte verlieren? Getreu dem Motto: „Es ist alles gesagt, nur noch nicht von jedem“? Eigentlich nicht. Jedoch ist es eins der Alben, die mich wohl bzgl. der Entwicklung meiner Begeisterung für Musik nachhaltig beeinflussten. Dieses Album drang etwa 1983 an meine Ohren, im zarten Alter von 10-11 Jahren. … Pink Floyd – Wish You Were Here (1975) weiterlesen

Elementar – Die inszenierte Abtei

Am 8.9.17 gab es ein musikalisches und vor allem auch visuelles Highlight in Otterberg. Die dortige Abteikirche wurde zur Projektionsfläche für Arbeitsergebnisse Studierender der Studiengänge Innenarchitektur und Virtual Design der Hochschule Kaiserslautern. Die Studierenden setzten die wechselvolle Geschichte der Abtei mittels multimedialer Installationen um, die für die Besucher_innen nicht nur einen historisch eindrucksvollen Einblick bot, … Elementar – Die inszenierte Abtei weiterlesen

Handbuch E-Learning. 5. erweiterte und überarbeitete Auflage beim UTB erschienen

Da ist es: Das Handbuch E-Learning in der 5. Auflage. Erstmalig beim utb erschienen und erstmalig mit einem Stichwortverzeichnis! Darüber freuen wir uns als Autoren sehr, denn das war in den letzten Auflagen ein berechtigter Kritikpunkt (der weniger uns Autoren angelastet werden kann, aber das ist eine andere Geschichte).  Meines Wissens soll es auch als … Handbuch E-Learning. 5. erweiterte und überarbeitete Auflage beim UTB erschienen weiterlesen

Nick Cave And The Bad Seeds – Murder Ballads (1996)

Die Mörder-Balladen waren für NIck Cave und seine Gruppe eins der größten Erfolgsalben. Vor allem der Song „Where the Wild Roses Grow“, ein Duett mit Kylie Minogue, begeisterte – wobei er sich musikalisch doch deutlich von den restlichen Songs unterschied. Dies bereitete wohl auch Nick Cave einige Bauchschmerzen, da das Video in den Musikkanälen hoch- … Nick Cave And The Bad Seeds – Murder Ballads (1996) weiterlesen