Phantom Ghost – Three (2006)

Reinhören

Wer hat Angst vor Mitternacht? „Relax! It’s only a ghost.“ – so erklärt uns Phantom Ghost das Knistern aus dem Schrank oder das Knarzen der Dielen. Achso, naja, dann ist ja alles gut. Die geisterhafte Musik von Phantom Ghost (Tocotronic-Chef Dirk von Lowtzow und Stella/Superpunk-Multiinstrumentalist Thies Mynther) bearbeitet des Thema das Kopfhorrors so angenehm entspannt, dass man sich eigentlich auf jede Geisterstunde freuen sollte und Friedhöfe bei Vollmond einem sonnendurchfluteten Park grundsätzlich vorgezogen werden sollten. Mit schmeichelndem Gesang wird hier zu allerlei Geräuschen von dunkleren Themen – durchaus mit einem Augenzwinkern – berichtet. Mit diesem Album wird „eine im besten Sinne verkitschte Reise in die Songwriter-Darkrooms“ (http://www.intro.de/platten/kritiken/23035225/phantomghost-three) eingeladen. Also dann, Licht aus, Kopfhörer aufgesetzt und los geht es auf eine schön schaurige Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.