Einladung zur Vernissage und Fotoausstellung „BUNKER“ der FLAB-AG

Foto: Lars Kilian

Unscheinbar sieht er von außen aus und kaum einer ahnt, was sich hinter seinen gesicherten Eisentüren befindet: Der 4.400 m2 große ehemalige NATO-Bunker, der mitten in oder vielmehr unter einem Wohngebiet in Kindsbach liegt, auch „Cave Kindsbach“ genannt. Einmal betreten, strahlt die Anlage eine unglaubliche Faszination aus. Die Spuren vergangener Zeiten finden sich überall, wie eingefroren und gerade erst verlassen geben sie Zeugnis vom Leben und Arbeiten unter der Erde, von Geheimnissen, Spionage, von Krieg, der in der Luft liegt. Und immer das Gefühl, dass all das in nur einem Moment wieder zum Leben erweckt werden kann.

Absolut still ist es im Bunker, sein morbider Sog, die abplatzende Farbe, die mit weißem Schimmel wie einem Fell überzogenen Holzmöbel, die Überwachungsanlagen und Sicherheitsvorrichtungen, all das haben Fotografinnen und Fotografen der FLAB AG sowie weitere Fotointeressierte in Bilder gebannt. Entstanden sind beeindruckende, beklemmende und faszinierende Zeugnisse einer nur vermeintlich vergangenen Zeit. (Text U. Annecke, http://www.uni-kl.de/campuskultur/kunst/bunker-bilder/)

 

  • Vernissage:
    Donnerstag, 7. Januar, 18.00 Uhr
    Architekturgalerie der TU, Rosenstraße 2
    Eintritt ist frei.
  • Ausstellung:
    8. – 24. Januar,
    donnerstags & freitags 15.00 – 18.00 Uhr,
    samstags 11.00 – 14.00 Uhr und
    nach Vereinbarung per Mail: info[at]architekturgalerie.org.
    Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.