Der Tagesablauf der Vernetzten

Der Unternehmen Cisco – vor allem bekannt durch seine Geschäftsbereich Telekommunikation – führte eine Untersuchung bei Studierenden und Personen im Alter von 18-30 Jahren in achtzehn durch, um zu sehen, wie sich der „Tagesablauf der Vernetzten“ (Generation Y) gestaltet. Was kam heraus?

  • 9 von 10 checken ihr Smartphone als einen Teil des Morgenrituals (neben Zähne putzen etc.)
  • für 60% der Befragten ist das prüfen von eMails, socialen Medien etc. obligatorisch
  • 87% haben einen Facebook-Account
  • 90% laden Fotos auf Internetseiten zum Archivieren oder Teilen, bei Videos sind es noch 62§
  • 20% antworten bei Autofahrten auf Textnachrichten
  • 46% gaben an, auch beim Essen in der Familie und mit Freunden Texte zu schreiben, eMails zu prüfen oder in sozialen Netzwerken unterwegs zu sein
  • es gibt keine klare Trennung von Arbeitstag und Freizeit
  • 75% nutzen das Smartphone im Bett und mehr als ein Drittel im Bad
  • 40% würde etwas fehlen, wenn sie nicht konstant das Smartphone checken könnten
  • 81% meinen, dass Menschen unterschiedliche online und offline-Identitäten haben – allerdings gaben 50% der Befragten an, ihre online und offline-Identitäten wären gleich
    (Quelle: http://www.cisco.com/assets/sol/ent/business_trend/borderless/ccwtr/2012-CCWTR-Infographic.html)

Den kompletten Report gibt es unter folgenden Link in ausführlicher Version: http://www.cisco.com/en/US/solutions/ns341/ns525/ns537/ns705/ns1120/2012-CCWTR-Chapter1-Global-Results.pdf

Weiterhin gibt es auf der Webseite eine schöne interaktive Infografik, die weitere länder- und nutzerspezifische Informationen zu fünf Fragestellungen liefert (einfach Fragen und/oder Länder anklicken…): http://www.cisco.com/assets/sol/ent/business_trend/borderless/ccwtr/ccwtr-2012-infographic.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.