Alle Beiträge von Lars Kilian

Audiotranskription

Audiotranskription scheint ein ziemlich interessantes Produkt gratis anzubieten: Eine Software, die es erlaubt, Interviews einfacher zu transkribieren. Die Software nennt sich f4 audio und bietet einige neckische Funktionen bei abtippen von Interviews, die als digitale Version vorliegen. Ich zitiere mal die Webseite: „Zentrale Funktionen sind die variable Abspielgeschwindigkeit, das Rückspulintervall und die Steuerung per Taste F4 oder Fußschalter aus jedem beliebigen Programm heraus (z.B. Word). f4 audio liest mp3, ogg, wma, wav, aif, avi und mpg Dateien.“ Der Funktionsumfang der Software ist sehr umfangreich. Vielleicht nützt das Programm dem einen oder anderen bei seiner Arbeit?!

Officesoftware

Google – bekannt für seine Suchmaschinentechnologie – breitet sich zunehmend in andere Anwendungsfelder aus. So ist eines der jüngeren Entwicklungen das netzbasierte „Google Text und Tabellen“ (im englischsprachigen Raum nur noch „Google Docs“). Das interessante an der Software ist, dass sie nach einer Eröffnung eines kostenfreien Googlekontos gratis zur Verfügung steht. Derzeit bietet Google ein Schreibprogramm, eine Tabellenkalkulation sowie ein Präsentationsprogramm an. Die Anwendungen sind äußerst einfach in der Bedienung, Texte, Tabellen und Präsentationen werden einfach online über den Browser in übersichtlich strukturierten Oberflächen erstellt. Ein weiterer Vorteil: die Dateien werden auf den Servern von Google gespeichert und sind damit von jedem Rechner mit Netzanbindung aus abrufbar und können weiter bearbeitet werden. Wenn es einen Datencrash am eigenen PC gibt, sind diese Dokumente geschützt. Die Software ist zwar relativ einfach „gestrickt“, aber für die haushaltsüblichen Anwendungen mehr als ausreichend. Es können eine Vielzahl von Dateitypen in- und exportiert werden. Weiterhin können andere Personen eingeladen werden, an den Dokumenten zu arbeiten. Eine gute Übersicht über die von Google zur Verfügung gestellten Werkzeuge bietet der Praxistest von ZD Net, zu finden unter http://www.zdnet.de/enterprise/sw/0,39023278,39158010-1,00.htm.

The Journal ist eine Software, die das einfache aber umfangreiche Memorieren verschiedenster Texte ermöglicht. Von einem einfachen Tagebuch über Projektarbeiten hin zu „Standard“Texten lässt sich mit diesem Programm jede Menge erstellen. Zwar nicht kostenfrei, aber dennoch interessant für Leute, die viel mit dem Computer schreiben und Papier und Stift eher selten nutzen.

Ziemlich public ist die Freeware Open Office. Gerade da es auf dem Open Source Gedanken aufbaut, gibt es eine große weltweite Community, welche permanent an der Fortentwicklung von Open Office arbeitet. Der Funktionsumfang kann locke mit den üblichen (kommerziellen) Officeanwendungen mithalten. Im Semptember 07 wurde eine neue Version veröffentlich. Neu ist vor allem, dass nun auch das netzbasierte, collaborative Zusammenarbeiten ermöglicht wird. Hierzu wird bei der Installation ein Netzlaufwerk auf dem Rechner eingebunden. Dokumente, die gemeinsam bearbeitet werden sollen, werden hier abgelegt. Nutzer können über das Netzlaufwerk auf die aktuelle Version zugreifen, diese editieren, wieder im Netz speichern. Sobald andere Rechner online sind, synchronisieren sie automatisch die aktuelle VErsion.

Datenrettung

Nachtrag 22.10.07

Daten versehentlich gelöscht oder durch einen Fehler auf der Festplatte verloren? Mir passiert das irgendwie ständig 🙁

Ein gängiges Produkt is PC Inspector File. Das Programm kann gelöschte Festplatten und Partitionen wieder finden, aber auch klassischerweise gelöschte Dateinen, die aus dem Papierkorb entfernt worden sind oder anderweitig verschwanden, wiederherstellen. Das Programm ist kostenlos. Good luck!  Datenrettung weiterlesen

Portfolio

Das Salzburger Forschungszentrum hat 2007 eine umfassende Studie zum Thema ePortfolio mit dem Titel: „Didaktische, organisatorische und technische Grundlagen von E-Portfolios und Analyse internationaler Beispiele und Erfahrungen mit E-Portfolios an Hochschulen“ vorgestellt. Die Studie liegt als pdf auf dem Webangebot der Einrichtung unter http://edumedia.salzburgresearch.at/images/stories/e-portfolio_studie_srfg_fnma.pdf

Evaluationsdesign

Auf den Seiten des Instituts für Evaluation Dr. Beywl & Associates GmbH finden sich einige, aus meiner Sicht nicht uninteressante Dokumente zur Evaluation, auf welche ich hier kurz aufmerksam machen möchte. So gibt es beispielsweise einen Leitfaden zur Selbstevaluation und Qualitätssicherung unter der Adresse http://www.univation.org/download/QS_19.pdf . Hinweise zur Auswertung von Seminaren (und Tagungen) finden sich auf der Seite http://www.univation.org/download/QS_27.pdf, Der Frage der Qualitätsentwicklung durch kollegiale Visitationen stellt das Dokument http://www.univation.org/download/QS_33.pdf anhand praktischer Beispiele des LWL vor.

Lustiges der letzten Tage

nachdem ich erst ein Wiki betrieben hab, was aber für meine Bedürfnisse dann doch nicht das geeignete war, bin ich grad dabei, die Inhalte hierher zu übertragen. Geht übrigens wunderbar mit einfachen Copy and Paste. Hier also meine Sammlung ganz lustiger Sachen. Viel Spass beim Schauen!

1.10.07 24 – die bekannte Serie mit Adrenaliengarantie beim zuschauen hat eine neue Synchronisation erfahren. Jack Bauer hat WG Probleme und löst sie auf seine übliche Art. Zu sehen bei Youtube (die anderen Folgen sind dort auch hinterlegt)

24.9.07 Kloß und Spinne – der Eine permanent deprimiert, der andere das Sonnenscheinchen ever. Schaffen es, jegliche Logik in ihren Diskussionen zu missbrauchen. Macht Spaß, den Gedankengängen zu folgen. Teil 1 findet man hier, die restlichen Teile dann in der linken Spalte.

14.9.07 Grad kein passendes Schimpfwort parat? Ein Blog liefert Abhilfe mit über 2500 Schimpfwörtern. Da ist für jeden Anlass was dabei 🙂 Mehr gibt es hier

4.9.07 Ein schönes Beispiel guter Büroatmosphäre 🙂  Da sind ein paar Kollegen wirklich kreativ gewesen. Besonders interessant ist übrigens, dass dieses Video ungeschnitten ist. Das bedeutet doch eine gute Organsation der Choreografie…

Unter gizmodo.com findet man einen interessanten Film, der das Verhalten von Wasser in der Schwerelosigkeit zeigt. Interessante Aufnahmen, wie ich finde 🙂

16.8.2007 Unglaublich, was die Quizsender im TV so von den Zuschauern täglich abverlangen. Ebenso unglaublich, wie viele Leute sich trotz der teilweise offensichtlichen Betrügereien diese Sendungen noch anschauen und sogar per Telefon in diese investieren. Eine schöne Liste der 10 unglaublichsten Quizlösungen findet sich hier.

Impressum

Auf folgende Sachen will ich an dieser Stelle hinweisen:

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Ich, Lars Kilian, übernehme keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen mich, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern meinerseits kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Ich behalte es mir ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten („Hyperlinks“), die außerhalb meines Verantwortungsbereiches liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem ich von den Inhalten Kenntnis hatte und es mir technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Ich erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten habe ich keinerlei Einfluss. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von mir eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Ich bin bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, von mir selbst erstellte Objekte bleibt allein bei mir. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. (http://www.disclaimer.de/disclaimer.htm?farbe=FFFFFF/000000/000000/000000)

Sollte ich versehentlich mit einem Beitrag das Urheberrecht einer Person, Personengruppe oder Institution verletzte haben, bitte ich darum, sich mit mir in Verbindung zu setzen (Kontakt). Ich werde dem nachgehen und abändern.

Gleiches gilt für hier hinterlegte Inhalte, die eventuell die Privatsphäre o.ä. von Personen verletzen.

Danke sehr!

Vorträge

Eine (unvollständige) Liste von gehaltenen Fachvorträgen

Kilian, Lars: „Kompetenzorientierung“ Vortrag im Rahmen mittelhessischen Sprachentages. 4.11.2017 in Marburg.

Kilian, Lars: „Handelnd, lernend, lehrend. Durch Handlungsorientierung zu Motivation, Lernerfolgen und Kompetenzen.“ Workshop im Rahmen der hochschuldidaktischen Weiterbildung ‚Lehrkompetenzen für die Wissenschaft“ am 30.7.2017 an der Universität Göttingen

Kilian, Lars: „Kompetenzorientierung in der Angebotsentwicklung und -gestaltung“ Vortrag im Rahmen der Abschlusstagung des Verbundprojekts „Offene Kompetenzregion Westpfalz“ am 21.6.2017 an der TU Kaiserslautern

Kilian Lars: „Nicht-traditionell Studierende als neue Zielgruppe gewinnen und fördern“ Vortrag im Rahmen der Abschlusstagung des Verbundprojekts „Offene Kompetenzregion Westpfalz“ am 20.6.2017 an der TU Kaiserslautern

Burger, Janina, Donner, Noemi; Kilian, Lars, Scheuermann, Veronika: Kompetenzorientierte Studiengangsentwicklung und -gestaltung am KERN-Modell. Workshop im Rahmen der Tagung „Kompetenzorientierte Hochschule“ an der Evangelischen Hochschule Berlin am 17.3.2017

Moderation der Podiumsdiskussion zum Thema: „Sind digitale Medien die besseren Lehrenden?“ mit OStD Roland Froehlich, Prof. Dr. Jochen Kuhn, Dr. habil. Martin Lindner und Dr. Dirk Wenderoth auf der U.EDU Fachtagung, 1.12.2016 TU Kaiserslautern

Kilian, Lars: Kriterien kompetenzorientierter didaktische Ansätze. Vortrag auf der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd), 21-23.9.2016 an der Ruhr-Universität Bochum

Kilian, Lars: Effekte der Erstellung von OER durch Studierende in den Bildungswissenschaften auf Lernen und Lehren. Vortrag im Rahmen des E-Learning Tags Rheinland-Pfalz „Bildung in der digitalen Welt“ an der Universität Koblenz, 27.6.16

Kilian, Lars: Wege zur Entwicklung eines validierten Kriteriensystems zur Gestaltung, Durchführung und Evaluation kompetenzorientierter Lehr-Lern-Szenarien. Vortrag im Rahmen des Netzwerktreffens „Offene Hochschule“ an der TU Kaiserslautern, 2.3.2016

Kilian, Lars: User generated content as open educational ressources. Lernendenergebnisse als OER. Beitrag auf dem OER-Festival 2016 in der Landesvertretung Schleswig-Holstein. Berlin, am 1.3.2016.

Donner, Noemi; Kilian, Lars; Schusterova, Lenka: Kompetenzorientierte Studiengangsprofile und E-Portfolios – zwei Ansätze der Kompetenzorientierung & Qualitätssicherung. Beitrag im Rahmen des Themenworkshops „Qualitätsmanagement in der wissenschaftlichen Weiterbildung“ an der DUW Berlin, 14.11.2014

Kilian, Lars: Die Rolle der Didaktik im Web. Streitgespräch mit Martin Lindner auf der wbv Fachtagung. Bielefeld, 29.10.2014

Kilian, Lars: Standortsicherung und Innovationsförderung durch Weiterbildung. Vortrag im Rahmen des 30jährigen Firmenjubiläums der iad (Informationsverarbeitung und angewandte Datentechnik GmbH). Erfurt, 1.10.2013

Kilian, Lars: E-Learning im Präsenzstudium? Chancen der Web2.0 Tools für die Kompetenzentwicklung im Lernprozess. Keynote auf der Didacta-Köln im Track e-Learning,  22.2.2013

Arnold, Rolf & Kilian, Lars: Ergebnisse der Wissenschaftlichen Begleitforschung der Qualitätssicherung an Berufsbildungszentren im Saarland. Präsentation am Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlands, 21.2.2013

Wanken, Simone & Kilian, Lars: Wege zur offenen Kompetenzregion Westpfalz. Posterpräsentation zur Tagung „teaching is touching the future“ Mainz 29-30.11.12

Cousins, Jay; Kilian, Lars; Kocsev, Marton; Harlinghausen, Curt Simon: Is the sky the limit? Chancen und Risiken von Social Media für die Entwicklungszusammenarbeit in der Hochschulbildung. Podiumsdiskussion auf der Konferenz „Social Media meets Development“ des giz und BMZ in Bonn. 14.11.2012

Kilian, Lars: Von der Ohnmacht zur Selbststeuerung. Digitale Medien zur Kompetenzentwicklung. Vortrag auf dem Fernausbildungskongress der Helmut Schmidt Universität, 4.9.2012

Kiilan, Lars & Schneider, Kathrin: Über, Mit und Für das System forschen. Präsentation des systemischen Forschungsansatzes im Rahmen der Wissenschaftlichen Begleitforschung der Berufsbildungszentren des Saarlands auf der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) Linz, 2011

Kilian, Lars: Lernkulturwandel und digitale Medien: pädagogische Herausforderungen oder notwendiges Übel? Vortrag am Hessischen Volkshochschulverband in Wiesbaden 2009

Kilian, Lars: Didaktik und Verantwortung. Vortrag & Workshop am Hessischen Volkshochschulverband in Frankfurt a.M. 2009

Kilian, Lars: Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Zu Risiken und Nebenwirkungen medial vermittelter Realitäten. Vortrag an der TU Kaiserslautern. 2009

Kilian, Lars: Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten und Referate im Studium. Radiobeitrag für den Jugendsender „Das Ding“ des SWR. 2008

Kilian, Lars: Lernen im Internet – Spielend zum Studium. Vortrag mit praktischen Anwendungen zum Kids-Day an der TU Kaiserslautern 2007

Kilian, Lars: Die Schule im Computer? Lernspiele für Kinder und Jugendliche. Vortrag mit praktischen Anwendungen zum Kids-Day an der TU Kaiserslautern 2007

Kilian, Lars: „e-Learning“ – Was bedeutet das „e“ vor dem „learning“? Vortrag zum Girls-Day der TU Kaiserslautern 2006

Kilian, Lars: Zwischen Technik und Nutzern – Hinweise auf das didaktische Design netzbasierter Kommunikation und Kollaboration. Vortrag Forschungs- und Entwicklungsergebnissen zur Abschlussveranstaltung des Projektes RISE – Reuse in Software Engineering in der Bertelsmann-Repräsentanz Unter den Linden 1 in Berlin am 4. November 2005

Kilian, Lars: Möglichkeiten, Grenzen und aktuelle Entwicklungen der Standardisierung im eLearning. Vortrag auf dem 2. Fernausbildungskongreß der Bundeswehr an der HSU-Universität der Bundeswehr Hamburg. 22. September 2005

Kilian, Lars: Pädagogische Metadaten im e-Learning: allgemeine Problemfelder und exemplarische Fragestellungen am Beispiel der Virtuellen Fachhochschule. Vortrag auf der 8. Tagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft vom 17.9.-19.9.2002 in Duisburg

Kilian, Lars & Thillosen, Anne(unter Mitarbeit von Arnold, Patricia): So lonely!?“ – Online-Betreuung als kritische Erfolgsbedingung beim telematischen Studieren. Ergebnisse einer Befragung von Studierenden und Mentoren in der Virtuellen Fachhochschule für Technik, Informatik und Wirtschaft (VFH). Vortrag auf der 7. GMW Tagung vom 17.9.-19.9.2002 in Basel

Kilian, Lars (unter Mitarbeit von Arnold, Patricia & Thillosen, Anne): Chat. Vortrag beim VFH Workshop „Synchrone Kommunikation“ 28.1.2002, Technische Fachhochschule Berlin

Arnold, Patricia (unter Mitarbeit von Kilian, Lars & Thillosen, Anne): Training of Online-Facilitators as a Key Issue in Implementing Virtual Learning: Organizational Approach and Course Design within the Virtual University of Applied Science, Germany. Presentation at the World Congress Networked Learning in a Global Enviroment, Challenges and Solutions for Virtual Education. Berlin, 02.05.2002.