Aphex Twin – Girl Boy EP (1996)

Reinhören

„Bei diesem Mann gibt es Genialität auf Rezept. Wenn Richard D. James alias APHEX TWIN mal nicht mit seinem Panzer durch die Gegend fährt, sich Asthma-Spray in die Lungen zieht oder sich mit Kumpel MIKE PARADINAS die Hucke zusäuft (siehe deren letzte Kollaboration auf „Rephlex“), erfindet er entweder neue Legenden oder kindliche Abzählverse. Oder spielt einfach nur so mit seinen Instrumenten herum, und liefert dabei im Vorbeigehen eins der sperrigsten und zugleich großartigsten Alben dieses Jahres ab. Bei der vorab erscheinenden „Girl/Boy“-EP hat man schon den Eindruck, hier wäre der Meister nun wirklich zu weit gegangen. Völlig vorbei an jeder Erwartungshaltung eröffnet er den Track mit dem komisch-metaphysischen Titel mit weichem Streicher-Pizzicato, um dieses sofort mit ultraschnellen Breakbeats zu überdecken.

Das ist kein „experimenteller Drum’n’Bass“, sondern das Gebaren eines kleinen Kindes, das – allen Lobeshymnen zum Trotz – eine lange Nase dreht und schreit: „Ihr kriegt mich nicht.““ (http://www.intro.de/platten/kritiken/23020867/aphex_twin__richard_d_james)

Wikipedia und Indiepedia über Aphex Twin

Anbei mal zwei audiovisuelle Übersetzungen des Girl/Boy Songs (wobei ich nicht weiß, ob eine davon die offizielle Version ist)

Der Song scheint auch andere zu inspirieren. Eine Akustikversion von Adem findet sich hier: klick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.